3 Gründe, jetzt nicht in China-Aktien zu investieren – onvista

Ob man als Foolisher Investor jetzt in China-Aktien investieren sollte, das mag Geschmackssache sein. Die einen wittern eine großartige, womöglich sogar zu günstige Chance. Die anderen hingegen in einigen Fällen eine Falle, die viele Werte vernichten kann.
Vermutlich liegt die Wahrheit auch dieses Mal dazwischen. Nicht alle China-Aktien dürften schlechtere Performances einfahren. Aber auch nicht alle eben solide und stark performen.
Ich jedenfalls sehe derzeit drei Gründe, weshalb Foolishe Investoren diesen Aktien trotz günstiger Bewertung fernbleiben sollten. Möglicherweise etwas, worüber du zumindest einmal nachdenken solltest.
Ein erster Grund, weshalb du China-Aktien womöglich besser fernbleiben solltest, hängt mit dem kaum kalkulierbaren Risiko zusammen. Im Endeffekt handelt es sich bei der Ausgangslage um eine, die nur begrenzt unternehmensorientierten Kontext besitzt. Wobei man sagen kann: Je größer das Ökosystem, desto wahrscheinlicher ein Eingreifen. Allerdings trifft das nicht auf alle zu, wie die chinesischen Bildungsaktien gezeigt haben.
Das Risiko, das China-Aktien eint, ist politischer Natur. Ein Faktor, der wirklich schwierig zu kalkulieren ist. Je nachdem, wo die Politik die Notwendigkeit sieht, feinzujustieren, dürften die Folgen verheerend sein. Allerdings ist es wirklich schwierig, das vorherzusehen. Deshalb könnte es smart sein, diese Aktien im Allgemeinen zu meiden. Trotz günstiger Chancen entgeht man damit der Gefahr, in die Aktie zu investieren, die als nächste politischen Gegenwind bekommt.
Das Risiko, das von China-Aktien ausgeht, ist zudem alles andere als gering. Wie wir mit Blick auf die letzten Nachrichten feststellen können, kann es manchmal sogar Investitionsthesen auslöschen. Jeder Investor sollte zwar im Allgemeinen vorgewarnt sein. Trotzdem: Der Paukenschlag kommt dann doch von jetzt auf gleich.
Auch hier ist der private Bildungssektor ein ideales Beispiel. Die chinesische Regierung hat kurzerhand erklärt, man möchte, dass private Bildung gemeinnützig passiert. Aktien wie die von New Oriental Education verlieren plötzlich ihre Investitionsthese. Und im Grunde genommen ihren Status als profitables Unternehmen, das Werte für Investoren schafft.
Ein solches Risiko bei China-Aktien könnte einigen Investoren zu groß sein. Auch das ist ein guter Grund, diese Aktien eher zu meiden.
Zu guter Letzt könnte es clever sein, China-Aktien zu meiden und auf andere Pendants zu setzen. Egal welchen Megatrend man verfolgt: Zumindest in den USA, manchmal auch in anderen Regionen, existieren ähnliche Chancen. Allerdings mit einem Vorteil: dass die Märkte liberaler sind und ihr Unternehmertum nicht mit Unsicherheit belegen.
Anstatt daher in die eine oder andere China-Aktie zu investieren, könnte es ein cleverer Schritt sein, sich ein ähnliches, beispielsweise US-amerikanisches Pendant zu suchen. Das mag höher bewertet sein. Langfristig orientiert jedoch vielleicht eine sicherere Chance auf Rendite haben als eine Aktie aus dem Reich der Mitte.
Der Artikel 3 Gründe, jetzt nicht in China-Aktien zu investieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.
Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?
Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.
Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.
Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!
Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von New Oriental Education.
Motley Fool Deutschland 2021
Foto: The Motley Fool
DEUTSCHLAND: – RÜCKSCHLAG WEITET SICH AUS – Bei schwachen Vorgaben aus Hongkong und den USA weitet der Dax seinen Rückschlag zu Beginn der neuen Wochen aus: Der Broker …
Die Vorgaben waren alles andere als gut. Die Wall Street ist Freitag im Minus aus dem Tag gegangen und die drohende Pleite des chinesischen Immobilienkonzern Evergrande …
Während in den USA der Haushaltsstreit um eine Erweiterung der Schuldenobergrenze negativ auf die Stimmung an den Märkten schlägt, bangt man in China um die weitere …
Immobilienkonzern. Peking (dpa) – Die sich zuspitzende Krise des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande hat am Montag zu schweren Verlusten an der Hongkonger Börse …
Den Anlegern am deutschen Aktienmarkt steht eine politisch, geldpolitisch und konjunkturell ereignisreiche Woche ins Haus. In der Vorwoche konnte der Leitindex Dax …
Eine weitere uneinheitliche Woche an den Aktienmärkten geht vorbei, die Unsicherheiten durch Geldpolitik, Corona und auch die anstehende Bundestagswahl lassen weiter …
Am Hexensabbat tanzen die Kurse heute doch ein wenig mehr als erwartet. Nach einem guten Start in den Tag hat der Dax gegen Mittag alle Gewinne wieder abgegeben und …
—. Jeden Tag neu auf onvista – „Opening Bell“, das Format von und mit Wall-Street-Experte Markus Koch!. Welche Aktien liegen im Trend – und welchen geht gerade die Luft …
Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Hang Seng" Kursen eine positive Rendite erzielen.
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

© 1998 – 2021onvista ist eine Marke der onvista media GmbH. Die onvista media GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! Data powered and
supplied by FactSet. Fondsdaten bereitgestellt von Mountain-View Data GmbH.  Öffnungszeiten Handelsplätze.

source

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*