Amadeus Group: Fundament Freundschaft – Top Magazin Frankfurt

Gegensätze ziehen sich an. Wenn man ein Buch schreiben würde, könnte wohl so die Erfolgsgeschichte der Unternehmer Dirg Parhofer und Volker Deifel beginnen. Mit der 1991 in Limburg gegründeten Amadeus Group sind sie eine Partnerschaft fürs Leben angetreten – und zählen heute im Rhein-Main-Gebiet zu den bestimmenden Akteuren im Wohnungsbau und in der Wohnungsverwaltung.
„Bekannt gemacht hat uns ein Steuerberater. Wir haben schnell erkannt, dass wir einen Draht zueinander haben, auch wenn wir in vielerlei Hinsicht unterschiedlich ticken“, erzählt uns Dirg Parhofer, als wir den Hauptsitz der Amadeus Group im Limburger Gewerbegebiet, nur wenige Minuten von der Autobahnausfahrt Limburg-Nord entfernt, besuchen. Er schenkt sich einen Espresso ein, Kollege Volker Deifel greift zum Wasser. „Ich bin jemand, der gerne vorne wegrennt und auch mal mit dem Kopf durch die Wand geht. Volker ist da mein Ruhepol, der mich bremst, wenn es nötig ist“, verrät Parhofer, der alle in der Group gebündelten Konzepte und Maßnahmen koordiniert und steuert. „Das ergibt zusammen eine wirklich gute Geschwindigkeit!“, lächelt Deifel, der im Unternehmen für Akquisition und Projektentwicklung verantwortliche Manager.

Das Skyline Boulevard Two im EuropaviertelDas Skyline Boulevard Two im Europaviertel
Das Skyline Boulevard Two im Europaviertel

Die Synergie, die beide Geschäftspartner eint, hat sich ausgezahlt. Die Amadeus Group zählt im Rhein-Main-Gebiet zu den bestimmenden Akteuren im Wohnungsbau und ist darüber hinaus weit über die Ländergrenzen bekannt: Die Aktivitäten reichen nach Bayern, Nordrhein-Westfalen und Thüringen und neuerdings auch nach Sachsen-Anhalt. Sogar auf dem Südpol wehte schon die Fahne des Unternehmens. Damals sponserte die Amadeus Group den Extremsportler und Musiker Joey Kelly, der die Flagge bei einer Expedition im Polarkreis verankerte. Heute ist sein Sohn Luke Kelly Testimonial des Unternehmens.
„Wir sind beide kaufmännisch geprägt und haben festgestellt, dass wir nicht das verkaufen wollen, was andere Bauträger herstellen. Unser Anspruch ist, ein Produkt zu veräußern, was wir selbst kreiert haben“, erklärt Parhofer, der 2012 vom Wirtschaftskomitee Deutschland e.V. (WBA) mit dem „Goldjupiter“-Preis für sein herausragendes Engagement bei der Ausbildung im Immobilienbereich ausgezeichnet wurde. Kompagnon Deifel: „Wir haben schon vor 30 Jahren erkannt, dass die Nachfrage nach kleingliedrigen Wohnungen steigt.“ Mit dieser Strategie startete die Amadeus Group in den Wettbewerb und überzeugt seit jeher mit Wohnobjekten, die nicht nur hell, freundlich und gut nutzbar sind, sondern dem Kapitalanleger auch erfreuliche Aussichten garantieren. „Käufer kommen in den Genuss steigender Mietpreise, gerade in den Top-Lagen“, resümiert der gebürtige Schwabe.
Neben der Grundstücksakquise und der schlüsselfertigen Errichtung in TÜV-zertifizierter Bauqualität bietet die Amadeus Group eine komplette funktionsfähige Ausstattung für gehobene Ansprüche, dazu einen deutschlandweiten Vertrieb und die Finanzierungsvermittlung zu attraktiven Konditionen. Auch nach einem Verkauf übernimmt das Unternehmen auf Wunsch die Verwaltung der Eigentumswohnung. „Von der Vermietung über die kaufmännischen Aufgaben eines WEG-Verwalters bis hin zum Hausmeister- und Reparaturservice sowie der Pflege von Außenanlagen – bei der Amadeus Group stammt alles aus einer Hand. Das ist unsere Stärke“, sagt Parhofer stolz.

Vorgesehen sind 104 hochwertige Wohnungen und acht GewerbeeinheitenVorgesehen sind 104 hochwertige Wohnungen und acht Gewerbeeinheiten
Vorgesehen sind 104 hochwertige Wohnungen und acht Gewerbeeinheiten

Die Professionalität als Bauträger, Vermögensverwalter und Dienstleister schätzen Geschäftspartner und Kunden sehr. Deifel: „Der Wille der Selbstständigkeit und die Pflicht zum Erfolg sind Teil unserer Philosophie. Auch wir haben Krisenjahre durchlebt und gesehen, wie viele Bauträger insolvent gegangen sind oder sich entschieden haben, künftig lieber nur noch Reihenhäuser und Doppelhaushälften zu vermarkten. Aber aufgeben war für uns nie eine Option. Wir haben immer nach Lösungen gesucht – und wenn wir dafür bis morgens um 6 Uhr hier im Büro saßen. Wir haben einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil: Wir bringen ein ganz anderes Maß an Erfahrung und Know-how mit.“ Parhofer: „Schauen Sie sich doch mal den Markt an: Wie viele Bauträger und Immobilien-Leute gibt es denn, die wie wir schon 30 Jahre dabei sind? Und dazu noch eigentümergeführt. Die Unternehmen kann man an einer Hand abzählen.“
Aktuell betreut die Amadeus Group über 4.000 Wohneinheiten im gesamten Rhein-Main-Gebiet. „Als Bauträger suchen wir mithilfe von speziell geschulten Scouts Grundstücke in interessanten Lagen. Nach zwölf Jahren, in denen unsere Schwerpunkte der gesellschaftlichen Tätigkeiten insbesondere in Frankfurt, Wiesbaden und Idstein lagen, sind wir endlich mal wieder in Limburg aktiv“, freut sich Parhofer.

Mit „Amadeus 30 Years Anniversary 1991“ soll ein moderner Wohnkomplex am ICE-Gebiet in Limburg entstehenMit „Amadeus 30 Years Anniversary 1991“ soll ein moderner Wohnkomplex am ICE-Gebiet in Limburg entstehen
Mit „Amadeus 30 Years Anniversary 1991“ soll ein moderner Wohnkomplex am ICE-Gebiet in Limburg entstehen

Mit dem Jubiläums-Projekt „Amadeus 30 Years Anniversary 1991“ entsteht ein moderner Gebäudekomplex mit 104 2- bzw. 3-Zimmerwohnungen und acht Gewerbeeinheiten in der Nähe des ICE-Gebiets, der 2023 fertiggestellt werden soll. Deifels Steckenpferd: „Ein ganz besonderer Standort. Kein klassisches Wohngebiet, wie wir es aus dem Europaviertel oder der Frankfurter Innenstadt kennen. Aber Pendler profitieren von den vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten außen herum und speziell von der idealen Verkehrsanbindung.“ Der Kölner Hauptbahnhof ist in weniger als einer Stunde erreichbar, zum Frankfurter Hauptbahnhof braucht man 30 Minuten, zum Flughafen Frankfurt gerade einmal 20.
Steigende Umsätze und Gewinne sowie die Anerkennung durch die Marktteilnehmer sind für Parhofer und Deifel nicht alles. Die Amadeus Group ist darüber hinaus sozial engagiert, unterstützt als Sponsor die heimische Region um Limburg: unter anderem Sport- und Wohltätigkeitsvereine wie „Menschen für Kinder“ e.V. Auch Klimaschutz steht auf der Agenda. Parhofer: „In den vergangenen drei Jahren haben wir energetische Sanierungen im zweistelligen Millionenbetrag an unseren Häusern vornehmen lassen.“ Auch mit Photovoltaik werde gearbeitet. „Zuletzt haben wir 21 neue Anlagen hinzugekauft.“
Wer ein solch dynamisches Unternehmen leitet, braucht fähige Leute, um die immer anspruchsvolleren und komplexeren Aufgaben bewältigen zu können. Mittlerweile beschäftigt die Amadeus Group 174 Festangestellte, davon 27 Azubis und duale Studenten. Die Stimmung in der Robert-Bosch-Straße 16 ist gut, das spürt man schon beim freundlichen Empfang. Parhofer: „Wir haben das vergangene Jahr genutzt und unser Produkt innovativ weiterentwickelt: Im Verkauf bieten wir nun auch Online-Beratung an und natürlich mussten wir uns dem Thema Homeoffice stellen.“ Deifel stolz: „Als sich im Frühjahr 98 Prozent der Mitarbeiter dazu entschlossen haben, wieder im Büro zu arbeiten, war das das schönste Kompliment für uns.“ Dei­fels Sohn, studierter Wirtschaftsingenieur, ist einer von ihnen.
Parhofer und Deifel setzen auf motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter. „In der Zukunft wollen wir Platz für die nächste Generation machen“ – da sind sich beide einig. Damit das Unternehmen langfristig unabhängig am Markt bestehen kann, investieren beide seit elf Jahren privat in eigene Immobilien. Und wo sehen sich die Unternehmer in 30 Jahren? „So wirklich in Rente gehen, kann ich glaube ich nicht. Wenn es gewünscht wird, werde ich eine beratende Funktion in der Amadeus Group einnehmen. Von meinem Häuschen in Ibiza aus“, lacht Parhofer. Deifel lächelt: „Ich sehe uns in Schaukelstühlen sitzen, wie wir bei Kaffee und Kuchen in Erinnerungen schwelgen und auf unsere gemeinsame Geschichte zurückblicken.“
Weitere Informationen: www.amadeus-group.de
Dieser Artikel erschien zuerst in unserer Print-Ausgabe. Sie wollen schneller informiert sein? Hier können Sie ein Abonnement abschließen.
BESTELLEN
© 2001-2021 Top Magazin Frankfurt

source

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*