Digitalstrategie: Die Klasse einer Digitalstrategie entscheidet – etailment.de

Die nächste Studie, die bestätigt, dass die Online-Händler die Gewinner der Pandemie sind. Aber die Präsenz im Internet und ein passendes Angebot alleine reichen nicht aus, entscheidend ist ein ausgereiftes digitales Angebot. Dies ist das Ergebnis des EY-Parthenon-Performance-Ranking 2021, für das rund 8.000 Kunden zu 100 Händlern befragt wurden und mehr als 40.000 Kundenbeurteilungen ausgewertet wurden.

Die ersten fünf Plätze belegen dm, Christ, Fressnapf, Rossmann und Amazon, wobei dm die Tabelle unangefochten anführt. Christ und Fressnapf sind beide einen Platz nach oben geklettert, Rossmann hat zwei Plätze verloren und für Amazon hat sich nichts verändert. “Aus Sicht der Kundinnen und Kunden zählen die Händler zu den deutlichen Gewinnern, die schon vor der Pandemie ein gutes digitales Leistungsversprechen hatten”, erklärt Andreas Teller, Partner bei EY-Parthenon. Bei den Textilanbietern haben Breuninger, Zara und About You aufgeholt, Zalando hat sich wieder verbessert. “Auch wenn stationäre Händler mit digitalem Angebot in den vergangenen Jahren Boden gutgemacht haben, liegen reine Onliner aus Kundensicht bei den digitalen Fähigkeiten weiterhin vorne, doch der Abstand schmilzt”, ergänzt Jan Sauerbrey, Director bei EY-Parthenon.

Im EY-Parthenon Performance Ranking des deutschen Handels haben die ersten fünf Unternehmen ihren Platz behalten, deutlich an der Spitze liegt dm.

© EY-Parthenon

Im EY-Parthenon Performance Ranking des deutschen Handels haben die ersten fünf Unternehmen ihren Platz behalten, deutlich an der Spitze liegt dm.

Der beste Anbieter aus der Lebensmittelbranche ist Rewe. Hier zeige sich, dass Rewe den Wocheneinkauf junger Familien neu gestalte. Bei Edeka mache sich bemerkbar, dass es zur Zeit der Studie nicht über einen eigenen Lieferdienst verfügt habe. Und Edeka fehle ein “überzeugendes Digitalangebot”. Doch die Unternehmen seien mehrfach gefordert, denn in der Branche sorgten Schnelllieferdienste für hohen Innovationsdruck. Bei Rewe sprechen die Autoren von EY-Parthenon von einem “bemerkenswerten” Erfolg, insgesamt ist es aber nur Platz 25. Ein deutliches Zeichen für den Nachholbedarf in der Branche, aber auch für das Potenzial, das sie bietet.

In der Möbelbranche könnte es zu einer “Wachablösung” gekommen sein, meinen die Analysten. Home24 habe in diesem Jahr besser abgeschnitten als XXXL Lutz, dem ein “klares Online-Versprechen” fehle.
Themen

    Kassensturz – jetzt

    Mit diesen Ideen gelingt die Finanzierung

    Nachfolge

    Wenn Patriarchen loslassen müssen

    Verkaufstools

    Brille auf beim Küchenkauf

Mit diesen Ideen gelingt die Finanzierung

Nachfolge

Wenn Patriarchen loslassen müssen

Verkaufstools

Brille auf beim Küchenkauf

Epaper lesen
Ob Keyword-Kampagnen oder Display-Marketing – Online-Ads sind fester Bestandteil im Marketing-Mix. Doch datenschutzrechtlich geraten die Anbieter der beliebten Werbesysteme wie Google, Bing und Facebook immer wieder in die Kritik: wegen des Nutzertrackings. Das Setzen von Cookies, der Datentransfer in die USA und die Verwendung der Nutzerdaten für die eigenen Zwecke der Analytics-Tools sind mit den europäischen Datenschutzbestimmungen unvereinbar. Dennoch: Für die prominenten Advertising-Systeme muss dies nicht das Aus bedeuten.
Mehr lesen
Das Thema Payment wird von vielen Händlern als Herausforderung gesehen. Laut einer Umfrage des Händlerbunds ist das bei beinahe jedem Fünften (19 %) der Fall.1 Doch muss das so sein? Susanne Steinwart von PayPal, Händlerbund COO Tim Arlt und Markus Deibler von Luicellas Ice Cream haben am Donnerstag, dem 9. September, in der “Lunch & Learn”-Session von PayPal und dem Händlerbund typische Fragen und Bedenken von Onlinehändlern diskutiert. Nachfolgend werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Erkenntnisse.
Mehr lesen
Neben einer groß angelegten Expansion stand Flaschenpost 2020 vor allem wegen der Übernahme durch den Familienkonzern Oetker im medialen Fokus – der den hauseigenen Getränkelieferdienst Durstexpress zugunsten der Marke Flaschenpost einstampfte. Dann wurde es bis zur Ausdehnung des Lebensmittel-Liefergebiets nach erfolgreichem Test im Raum Münster eher ruhig. Zeit, einmal einen genaueren Blick auf Flaschenpost und den neuen E-Food-Service zu werfen.
Mehr lesen
Die nächste Studie, die bestätigt, dass die Online-Händler die Gewinner der Pandemie sind. Aber die Präsenz im Internet und ein passendes Angebot alleine reichen nicht aus, entscheidend ist ein ausgereiftes digitales Angebot. Dies ist das Ergebnis des EY-Parthenon-Performance-Ranking 2021, für das rund 8.000 Kunden zu 100 Händlern befragt wurden und mehr als 40.000 Kundenbeurteilungen ausgewertet wurden.
Mehr lesen
Die E-Commerce-Branche rüstet sich für die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Spätestens zum Black Friday (in diesem Jahr am 26. November) und in der Cyber-Week beginnt die heiße Phase. Allerdings haben nur wenige Online-Händler eine Strategie für den Umgang mit der zu erwartenden Flut an Retouren zu diesen saisonalen Verkaufsspitzen in petto. Retourenmanagement-Spezialist Buybay hat eine Checkliste mit fünf Fragen zusammengestellt, die bei der Prüfung und Optimierung der Prozesse helfen.
Mehr lesen
Der Handel
Deutscher Fachverlag GmbH
Mainzer Landstr. 251
D-60326 Frankfurt am Main
Telefon: (069)7595-01
Telefax: (069)7595-2999
Mit diesen Ideen gelingt die Finanzierung

Nachfolge

Wenn Patriarchen loslassen müssen

Verkaufstools

Brille auf beim Küchenkauf

© dfv Mediengruppe

source

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*