Bitcoin, Ether, Dodgecoin: 6 Tipps für Krypto-Investments – Handelsblatt

Immer mehr investieren in Ethereum, Litecoin, Zcash oder Ripple.

Immer mehr investieren in Ethereum, Litecoin, Zcash oder Ripple.
Düsseldorf Kursgewinne im teils dreistelligen Bereich locken immer mehr Privatanleger in die Kryptowelt – gepaart mit dem guten Gefühl, innovative Technologien zu unterstützen. Mittlerweile empfiehlt sogar die US-Großbank JP Morgan ihren Kunden, zumindest einen kleinen Teil ihres Portfolios in Kryptowährungen zu investieren. Doch dabei gibt es einiges zu beachten. Die wichtigsten Punkte im Überblick:
Gerade in Zeiten von niedrigen Zinsen und Anlagenotstand sieht Marktanalyst und Kryptoexperte Timo Emden vom gleichnamigen Analysehaus einen Trend: „Die Anleger flüchten sich in Kryptowährungen als vermeintlich sicheren Hafen.“
Doch das kann sich als irreführend erweisen, warnt er: „Grundsätzlich besteht immer das Risiko eines Totalverlusts.“ Viele Experten raten Anlegern daher, nur ihr „Spielgeld“ zu investieren, also eine Summe, bei der sie mit einem Verlust leben könnten.
Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im
Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.
Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen
Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im
Web und in unserer App für 6 Wochen.
Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

source

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*