Crucial MX500 4 TB: Beliebte SSD-Serie jetzt mit noch mehr Speicherplatz – ComputerBase

Crucial erweitert die populäre SSD-Serie MX500 (Test) mit SATA-Anschluss um ein Modell mit 4 TB Speicherplatz. Erneut kommt ein SMI-Controller und 3D-TLC-NAND zum Einsatz. Der Redaktion liegt ein Testmuster vor, das Überraschungen offenbart.
Ein Wort in eigener Sache: Zu spät für einen Test zum heutigen Fall des NDA hat das Muster der neuen Crucial MX500 mit 4 TB im gewohnten 2,5-Zoll-Gehäuse die Redaktion erreicht. Dies wird aber zu gegebenem Zeitpunkt nachgeholt.
Der Hersteller verspricht im bereitgestellten Datenblatt weiterhin pauschal für die Serie bis zu 560 MB/s beim Lesen, 510 MB/s beim Schreiben sowie den Einsatz eines SM2258-Controllers und 3D-TLC-NAND vom Mutterkonzern Micron. Die für SATA-SSDs nicht üblichen 5 Jahre Garantie und die Unterstützung diverser Verschlüsselungsstandards gibt es unverändert.
Etwas niedriger fallen beim 4-TB-Modell die IOPS beim wahlfreien Lesen (90K statt 95K) aus und auch die TBW (1.000 TB) sind relativ zur Speichermenge geringer als bei den kleineren Modellen angesetzt.
Dass die Unterschiede aber in Wirklichkeit größer sind und nicht alle Angaben stimmen, zeigt sich beim Blick unter die Haube des kurzfristig von Crucial bereitgestellten Testmusters. Dieses nutzt nicht den SM2258, sondern den SM2259, wie es schon bei der Neuauflage der MX500 mit 1 TB der Fall war. Die vier NAND-Packages (zwei auf jeder Seite) tragen im Vergleich zu dieser die vierfache Speichermenge: Ganze 16 Dies stecken in einem Chip-Baustein. Die Kennung weist erneut 3D-TLC-NAND aus.
An einer Stelle wurde aber drastisch gekürzt: Der DRAM-Cache fasst nur 512 MB und damit 1/8 dessen, was für eine 4-TB-SSD üblich wäre. Ob dies die Leistung signifikant beeinträchtigt, bleibt zu klären, ist aber angesichts von NVMe-SSDs, die mit nur 64 MB Host Memory Buffer gut zurecht kommen, in normalen Anwendungen nicht zu erwarten.
Die Testreihen sind noch nicht beendet und technische Rückfragen beim Hersteller warten noch auf Antwort, doch in Kürze ist mit einem Test der MX500 mit 4 TB auf ComputerBase zu rechnen.
Auch der Preis war noch nicht endgültig geklärt; für die Serie typisch wird dieser aber erneut vergleichsweise niedrig ausfallen und könnte im Bereich von 330 Euro landen.
Der Preis der Crucial MX500 4 TB liegt im Herstellershop bei knapp 353 Euro. Beim Händler Alternate wird die SSD für 359 Euro* zur Vorbestellung angeboten.
ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Crucial unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.
(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.
Besuche ComputerBase wie gewohnt mit Werbung und Tracking. Die Zustimmung ist jederzeit widerrufbar.
Details im Privacy Center und in der Liste unserer Partner. Ein Widerruf ist möglich in der Datenschutzerklärung.
Dieser Dialog konnte nicht vollständig geladen werden, eine Zustimmung gilt daher nur vorläufig. Blockiert ein Browser-Add-on Third-Party-Scripte?
Nutze ComputerBase ohne Werbebanner, Video-Ads und Werbetracking schon für 4 €/Monat oder 36 €/Jahr.
Bereits Pro-Nutzer? Hier anmelden.
Tracking: Wir und unsere Partner verarbeiten personenbezogene Daten, indem wir mit auf Ihrem Gerät gespeicherten Informationen (z. B. eindeutige Kennungen in Cookies) ein Nutzungsprofil erstellen, um z. B. Anzeigen zu personalisieren. Verarbeitungszwecke: Genaue Standortdaten und Abfrage von Geräteeigenschaften zur Identifikation, Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen, Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen.

source

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*