Finanznachrichten Florian Burghardt: Homeoffice: Bafin warnt vor Horror-Jobs – procontra-online

Derzeit kursieren betrügerische Jobangebote für Finanzagenten und Treuhandmanager mit Tätigkeit im Homeoffice. Verbraucher sollen gegen Bezahlung Geldbeträge mit ihrem Girokonto hin und her bewegen. Die Bafin warnt vor solchen Offerten.
Mutmaßliche Betrüger locken derzeit mit Stellenangeboten im Homeoffice. Die Bafin warnt davor, sich auf solche Job-Offerten mit dem eigenen Girokonto einzulassen. Bild: Adobe Stock/kues1
Während die einen glücklich darüber sind, wieder häufiger ins Büro pilgern zu dürfen, haben die anderen in der Pandemie Gefallen am Homeoffice gefunden. Eine neue Tätigkeit, der man vollständig von zu Hause aus nachgehen kann, mag da verlockend klingen. Doch offenbar ist Vorsicht geboten, wenn derzeit in Stellenangeboten von den folgenden Berufsbezeichnungen die Rede ist:
Vor ihnen warnt aktuell die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Mit diesen Jobangeboten würden Personen gesucht, die gegen Bezahlung im Homeoffice und unter Benutzung ihres privaten Girokontos Geldbeträge annehmen und weiterleiten sollen, erklärt die Aufsicht in einem Warnschreiben. Den Betroffenen wird empfohlen, Polizei oder Staatsanwaltschaft über solche Angebote zu informieren.
In den betrügerischen Stellenbeschreibungen würde es fälschlicherweise heißen, dass die Bafin derart genutzte Treuhandkonten registrieren und verwalten würde. Die Behörde betont aber, dass dies nicht der Fall ist. Vielmehr könnten sich selbst ahnungslose Verbraucher, die in dieser Form des Treuhandservice agieren, strafbar machen. Auch Rückzahlungsansprüche durch die Personen, von denen das eingezahlte oder überwiesene Geld stammt, seien nicht auszuschließen.
Außerdem würden sich die Betrüger im Internet und in der persönlichen Kommunikation sehr professionell darstellen und mitunter auch die Identität anderer Unternehmen missbrauchen. Laut Bafin ist das bereits bei den deutschen Unternehmen CNH Capital GmbH und CP Vermögensberatung GmbH der Fall. Diese Unternehmen würden aber in keiner Verbindung zu den betrügerischen Stellenangeboten stehen.
Unter anderem würden die privaten Kontoinhaber als Finanzagenten angeworben, um zum Beispiel auch erhaltenes Geld in Bitcoins umzuwandeln. Die Bafin weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Tätigkeit als Finanzagent erlaubnispflichtig nach dem Zahlungsdienstaufsichtsgesetz (ZAG) ist.
Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, abonnieren Sie unseren täglichen kostenlosen Newsletter für weitere relevante Meldungen aus der Versicherungs- und Finanzbranche!
Bitcoins werden aktuell heiß gehandelt, die Kurse jagen Rekord um Rekord. Vor diesem Hintergrund warnt die BaFin Verbraucher davor, sich an Krypto-Investments die Finger zu verbrennen. Bild: Adobe Stock/Myst
Allerlei krude Theorien hat die Webseite "Ärzte mit Grenzen" zu bieten. Bild: Adobe Stock/Ranta Images
Betrüger geben sich zurzeit am Telefon als BaFin-Präsident Felix Hufeld aus. Bild: Bernd Roselieb/BaFin
Servicegebühren: So geht ein erfolgreicher Makler vor
Artikel lesen
Maklers Lieblinge 2021: Die Versicherer mit der besten Maklerbetreuung
Artikel lesen
Betriebsrente: Sinkende BBG bringt totales Chaos
Artikel lesen
Nach Check24-Urteil: Wie viele Versicherer braucht ein Marktüberblick?
Artikel lesen
Die beliebtesten Maklerpools 2021
Artikel lesen
7 Gesundheits-Apps, die Sie kennen sollten
Artikel lesen
Berufsunfähigkeitsversicherung: Aktuelle Urteile im Überblick
Artikel lesen
Patientenakten Ihrer Kunden: Leichte Beute für Cyberkriminelle?
Artikel lesen
Flutkatastrophe: So stark sind die einzelnen Versicherer betroffen
Artikel lesen
Top-Formate: Das läuft am 2. Kongresstag Biometrie
Artikel lesen
Lust auf die Online Marketing Challenge? Wertvolle Preise warten
Artikel lesen
Umsatz boosten mit einem persönlichen Kundenmagazin
Artikel lesen
Wichtig fürs Beratungsgespräch: Mit diesen Leistungen punkten Sie bei Ihren Kunden
Artikel lesen
Mit neuen Produkten vom demografischen Wandel profitieren
Artikel lesen
Vermittler vor der Bundestagswahl
Wer vertritt ihr Interessen?
Jetzt bestellen!
© procontra-online.de

source

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*