Babyparty Ideen: So wird die Babyparty zum Hit! – BRIGITTE.de

Für eine Babyparty Ideen zu sammeln, kann ganz schön anstrengend sein. Wie gut, dass wir dir die Arbeit abnehmen. Unser Artikel nennt dir die besten Tipps und Tricks, wie du aus der Babyparty – auch Babyshower genannt – ein unvergessliches Erlebnis machst.
Doch zunächst muss erst einmal geklärt werden, was eine Babyparty überhaupt ist. Denn dieser Trend ist nicht in Deutschland entstanden, sondern kommt aus den USA zu uns. Die Babyshower beginnt also gerade erst sich zu etablieren.
Eine Babyparty oder Babyshower ist eine Party zu Ehren des Babys. Wichtig: Das Baby darf noch nicht geboren sein. Eine Babyparty wird meist sechs bis acht Wochen vor dem errechneten Termin abgehalten. Eine Babyparty darf also nicht mit dem bekannten Babypinkeln verwechselt werden, welches erst nach der Geburt abgehalten wird.
Babyshower heißt es übrigens, weil die Mutter quasi mit Geschenken für das Baby „geduscht“ wird. Wenn du mehr über die Babyshower wissen willst, schau bei unserem Artikel „Babyshower: Bei dieser Babyparty regnet es Geschenke“ vorbei. Hier erfährst du alles über den neuen Trend.
Generell wird eine Babyparty von der besten Freundin oder den besten Freund:innen der Schwangeren organisiert. Wobei meist die beste Freundin die Organisation übernimmt und die anderen Gäste ihr bei der Organisation helfen.
Manchmal wird auch die werdende Mama in die Organisation mit eingebunden. Dann gibt es natürlich keine Überraschung, dafür kann besser auf die kommende Mutter eingegangen werden. Die meisten Party-Organisatorinnen machen aus der Babyparty aber eine Überraschungsparty.
Wenn du eine Babyparty veranstalten möchtest, kommen jetzt sechs wunderbare Ideen, um die Party zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.
1. Gefüllte Luftballons: Keine Babyparty ohne Luftballons, das ist klar. Aber statt einen Ballon nur mit Helium zu füllen, kannst du vorher auch noch Konfetti oder Glitzer einfüllen. Bei einer Überraschungsparty könntest du die Ballons platzen lassen, wenn die werdende Mama den Raum betritt. Besonders schön (aber auch schwer umzusetzen): Sprich dich mit den Eltern ab und lass dir das Geschlecht des Kindes von der Frauenärztin sagen. Auf der Babyparty kann die baldige Mama den Ballon platzen lassen und erfährt durch blaues oder rosa Konfetti das Geschlecht ihres Babys.
2. Bemalte Bodys: Bei einer Babyparty wird die Mama mit Geschenken fürs Baby überschüttet, daher auch der Name Babyshower. Wie wäre es mit der Babyparty Idee, dass jeder Partygast der Schwangeren einen selbstbemalten Body schenkt? Dafür müsst ihr einfach unifarbene Bodys und Stifte mit waschfester Bio-Malfarbe kaufen. Die Gäste können ihrer Fantasie freien Lauf lassen und wenn die Malerei erst auf der Party stattfindet, kannst du daraus noch ein witziges Spiel machen. Und das Beste: Mama und Kind haben ganz viele einzigartige Anziehsachen
3. Party im Park: Meist wird eine Babyparty entweder bei der werdenden Mama oder bei der Partyveranstalterin gefeiert. Aber warum nicht mal auswärts? Ein Park oder ein See bieten sich im Frühling und Sommer ebenso an. Einfach ein paar Decken ausgelegt und schon kann die Party steigen. Und du musst dir keine Gedanken um Platzmangel machen, sollten mehr Gäste auftauchen wollen. Aber so eine außergewöhnliche Location hat ihren Preis. Auf folgende Dinge solltest du bei einer Babyparty im Park achten:
4. Lass die Gäste vorkochen. Junge Eltern haben keine Zeit. Sie sind viel zu beschäftigt mit Stillen, Wickeln, Schlafen und Baby bestaunen. Da werden sie sich freuen, wenn sie sich das Essen einfach nur warm machen können. Lasse deshalb jeden Gast etwas für die werdenden Eltern vorkochen. Das hat noch einen weiteren Vorteil: Man kann beim Abholen der Frischhaltebox auch direkt das süße Baby begutachten. Quasi eine Win-Win-Situation.
5. Außergewöhnliche Einladungskarten. Wer eine Babyparty organisiert, muss auch für die Einladungen sorgen. Besondere Einladungskarten sind gerade bei Babypartys besonders süß. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Karte in Form einer Babyflasche? Oder eines Lätzchens? Wenn die werdende Mama eingeweiht ist, kann auch ein Ultraschallbild die Karte zieren. Auch die Farbe kann den Gästen schon einen Hinweis auf das Geschlecht des Babys geben. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
6. Eine selbstgenähte Decke. Ähnlich wie die bemalten Bodys, allerdings mit ein wenig mehr Arbeit für dich. Jeder Gast bekommt ein Stück Stoff, welches er persönlich bemalen kann. Die ganzen Stücke werden dann von dir zu einer wunderschönen und persönlichen Babydecke zusammengenäht. Die werdende Mama wird garantiert vor Rührung ein Tränchen verdrücken und das Baby hat direkt eine schöne, warme Decke.
Spiele gehören zu jeder Babyparty. Die schönsten Spiele sind natürlich die, mit aktuellem Bezug. Stadt-Land-Fluss ist ok. Richtig witzig ist Baby-Stadt-Land-Fluss.
Für eine Babyshower gehört es sich, ein Geschenk für die baldige Mutter mitzubringen. Meist handelt es sich dabei um Gegenstände für das Baby. Eltern freuen sich über alles. Ob Verbrauchsgegenstände wie Windeln, Feuchttücher und Baby-Wundcreme oder Gebrauchsgegenstände wie Schnuller, Babyflaschen und Beißringe. Und natürlich sind auch jegliche Art von Gutscheinen willkommen.
Wenn du zur Babyparty aber etwas Langlebigeres schenken willst, haben wir hier ein paar Geschenk-Ideen für dich.
Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Mehr Informationen dazu gibt es hier.
Vergleichsportal
OTTO Gutscheine
eBay Gutscheine
baur Gutscheine
Amazon Gutscheine
Galeria Gutscheine
Saturn Gutscheine
LIDL Gutscheine
NIKE Gutscheine
Heine Gutscheine
Deichmann Gutscheine
Christ Gutscheine
myToys Gutscheine
Boden Gutscheine
JD Sports Gutscheine
Galaxus Gutscheine
mömax Gutscheine
XXXLutz Gutscheine
JAKO-O Gutscheine
PARSHIP Gutscheine
© G+J Medien GmbH

source

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*