Union Investment investiert über Publikumsfonds in Bitcoin – Citywire Deutschland

Citywire – Für professionelle Investoren
Krypto-Assets
Bereits Anfang dieses Jahres hatte der Frankfurter Asset Manager zum ersten Mal Kryptowerte in einen Mischfonds aufgenommen.
Union Investment will mit seinen Fonds in Zukunft verstärkt in Bitcoin investieren. „Wir erwägen, Bitcoins in kleinen Mengen von maximal 1% bis 2% einer Hand voll weiterer Fonds für private Anleger beizumischen“, kündigte Daniel Bathe, Portfoliomanager bei Union Investment, in einem Interview mit Bloomberg News an.
Einen fixen Termin gibt es dafür aber noch nicht, teilte das Unternehmen auf Nachfrage von Citywire Deutschland mit:
„Wir sind noch in einer Pilotphase, bei der wir Bitcoin über Zertifikate in einem Multi-Asset-Fonds einsetzen. Nach Ende der Phase werden wir prüfen, ob Bitcoins über Zertifikate in kleinen Mengen weiteren Fonds für private Anleger beigemischt werden sollen. Grundsätzlich muss eine Anlage in Bitcoin dabei immer zum jeweiligen Fondskonzept passen.“
Bereits Anfang dieses Jahres hatte der Frankfurter Asset Manager zum ersten Mal Kryptowerte in den Mischfonds PrivatFonds Flexibel Pro aufgenommen. Bis zu 1% dürfe der Mischfonds in Bitcoin investieren, bisher lag der Wert laut Bathe aber knapp darunter.
Für Union Investment ist die Beimischung von Bitcoin-Zerfikaten in geringem Umfang vor allem aufgrund ihrer Diversifikationseigenschaften interessant:
„Bitcoin kann sich zur Diversifikation in Multi Asset Portfolios eignen. Eine geringe oder negative Korrelation zu herkömmlichen Investments ist dabei entscheidend. Gerade in Zeiten starker Parallelbewegungen an den Kapitalmärkten kann ein gering korreliertes Asset einen positiven Effekt zur Performancestabilität liefern. Da es zunehmend weniger Anlagen gibt, die diese Eigenschaft aufweisen, ist der Einsatz von Bitcoin im Portfoliokontext interessant – auch wenn die Historie noch kurz ist und die Asset-Management-Branche insgesamt erst beginnt, Erfahrungen mit dieser neuen Assetklasse zu sammeln. Für uns waren daher in erster Linie die Diversifikationseigenschaften entscheidend dafür, Bitcoin in einem begrenzten Volumen in einem dafür geeigneten Fondsprodukt erstmals einzusetzen“, so ein Sprecher des Unternehmens gegenüber Citywire Deutschland.
Übrigens: Das Finanzministerium plant eine Verordnung zu Kryptofondsanteilen.
Für Nachrichten aus der Welt der Sparkassen und Genossenschaftsbanken können Sie kostenlos unseren Newsletter Der Heimatbanker abonnieren. Gehen Sie dazu einfach in Ihr Benutzerkonto und klicken die entsprechende Box in den Newsletter-Einstellungen an.
© 1999 – 2021 citywire.de. Alle Rechte vorbehalten. Nutzungseinschränkungen

source

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*